Krishna Bhakti Tradition


Krishna Bewusstsein - Gaudiya Vaishnavatum​


Die Bewegung für Krishna-Bewusstsein (auch bekannt als ISKCON- International Society for Krishna Conciousness) ist im Westen relativ jung, doch ihre Wurzeln reichen weit zurück bis in die Zeit der altindischen Hochkultur. Sie ist ein zeitgenössischer Zweig der jahrtausendealten Krishna-Religion, welche auch "Vishnuismus" genannt wird und als eine der Hauptströmungen des Hinduismus gilt.


Die Philosophische Grundlage der Krishna Religion sind die 5000 Jahre alten Veden, die heiligen Schriften Indiens, insbesondere die Bhagavad-gita und das Shrimad-Bhagavatam welche Lehren, dass alle Lebewesen - Menschen, Tiere und Pflanzen - Seelen sind, d.h. Teile Gottes. So wie der Ursprung (Gott) ewig ist, ist auch die Seele ewig. Im Kreislauf von Geburt und Tod (Reinkarnation) wandert die unsterbliche Seele gemäss ihren Handlungen (Karma) von einem Körper zum anderen, bis sie durch Läuterung das höchste Ziel erreicht - Liebe zu Gott und Rückkehr in das ewige Reich Gottes.


Um diese Liebe zu Gott zu erlangen wird vor allem der Pfad der Bhakti, der Hingabe empfohlen. Bhakti-yoga ist ein Vorgang der aktiven Meditation, die alle Lebensbereiche mit Gott verbindet: die Gedanken, die Worte und die Tätigkeiten des Alltags.


Der grundlegende Vorgang des bhakti-yoga ist die Meditation über die Namen Gottes. Das Singen und Lobpreisen der Namen Gottes wird von allen Religionen empfohlen, denn dies ist der wirkungsvollste Vorgang, um inneren und äusseren Frieden zu finden und das Bewusstsein auf Gott zu richten. Gott besitzt eine unbegrenzte Anzahl von Namen. Krishna und Rama sind Sanskritnamen für Gott, und in anderen Kulturen wird derselbe Gott auch Jahwe, Allah, Manitu usw. genannt. Die vedischen Schriften überliefern die Namen Gottes in Form von heiligen mantras ("Gebete", "Lobpreisungen"). Mantras sind spirituelle Klangschwingungen und haben die Kraft, das Bewusstsein der Menschen von materialistischen Neigungen und Einflüssen zu läutern.


Der Hare-Krishna-mantra. Unter der Vielzahl von vedischen mantras wird der Hare-Krishna-mantra als der maha-mantra (der "herausragende, wichtige mantra) bezeichnet, da er sich aus den persönlichen Namen Gottes zusammensetzt: Hare Krishna Hare Krishna Krishna Krishna Hare Hare Hare Rama Hare Rama Rama Rama Hare Hare. Krishna bedeutet "der Allanziehende" und Rama "die Quelle aller Freude". Hare ist eine Anrufung der ewigen, göttlichen Energie. Der Hare-Krishna-mantra ist ein Gebet an Gott (Krishna) mit der Bedeutung: "O Höchster Herr, bitte beschäftige mich in Deinem hingebungsvollen Dienst!"


Man kann den Hare-Krishna-mantra gemeinsam singen oder für sich allein in einer persönlichen Meditation "chanten" (beten oder sprechen). Mantra-Meditation ist einfach und erhaben und ist im gegenwärtigen Zeitalter der empfohlene Vorgang, um das Bewusstsein auf höhere Dimensionen zu richten und Liebe zu Gott zu erlangen.
 
Mehr Infos zur Internationalen Gesellschaft für Krishna Bewusstsein, dem Gründer A.C Bhaktivedanta Swami Prabhupada und dem Gaudiya Vaishnavatum auf :

Show More

Buchtipps zur Krishna Bhakti Tradition:


Der verborgene Schatz Indiens - Steven Rose
Der Weg des grossen Abschieds - H.H. Sacinandana Swami
Srila Prabhupada - H.H Satsvarupa das Goswami
The Journey Home - H.H. Radhanatha Swami
Bhagavad Gita wie sie ist - A.C Bhaktivedanta Swami Prabhupada
und alle
andern Bücher des Bhaktivedanta BookTrust`s!

Bhakti Yoga Schweiz 

  • s-facebook

© 2012-2020 by Krishna Premarupa das