Weitere Infos zum Enneagramm:

Richard Rohr, Franziskaner und Autor des Buches „Enneagramm – die neun Gesichter der Seele“,
beschreibt das Enneagramm als Landkarte und Wegweiser:

"Das Enneagramm lässt sich mit einer Landkarte vergleichen, die das Ziel hat, den Überblick über das Reich der menschlichen Charaktertendenzen und  Verhaltensweisen zu erleichtern.  Aber das Beschreiben der unterschiedlichen Charaktertypen ist nur der Anfang. Über die Beschreibungen von Zuständen hinaus enthält das Enneagramm eine innere Dynamik, die auf Veränderung zielt.     

Es ist eine ausgesprochen anspruchsvolle Einladung zum seelisch-spirituellen Wachstum – jedenfalls wenn es so vermittelt wird, wie es ursprünglich gemeint ist. Das Enneagramm ist mehr als ein unterhaltsames Selbsterfahrungsspiel. Das Studium einer Landkarte ersetzt niemals die Erfahrung des Landes selbst. Es geht um Veränderung und Umkehr, um das, was die religiösen Traditionen Bekehrung oder Busse nennen.

 

Das Enneagramm bringt eine wesentliche Wahrheit unseres Seelenlebens auf den Punkt. Es tut das auf eine Weise, wie es die meisten von uns selten oder nie erlebt haben. Es ist von geradezu bezwingender Weisheit! Als Spiegel der Seele bleibt das Enneagramm aber ein Werkzeug, das irgendwann beiseite gelegt werden kann. Das Enneagramm ist nicht die Antwort, sondern ein Wegweiser. Wegweiser zeigen den Weg; gehen müssen wir ihn selbst. Auch das Enneagramm ist nur ein Erkenntnismodell – wenn auch ein erstaunlich umfassendes."

Buchtipps: 

- Das Enneagramm leicht gemacht - von Renee Baron

- Enneagramm - Die neun Gesichter der Seele - von Richard Rohr und Adreas Ebert

​- Die Weisheit des Enneagramms - von Don Richard Riso und Russ Hudson

- Das Motivations-Enneagramm - von Eric Salmon

- Das Enneagramm - von Helen Palmer

Typenbeschreibungen:
Enneagramm-Veranstalltungen:
  • s-facebook

© 2012-2020 by Krishna Premarupa das